Sonntag, 25. Juni 2017, 10.00 Uhr Martin Luther Kirche Blomberg :

Musical von Gerd-Peter-Münden (Musik); Britte Antes (Text)

Martin Luther

Kinder- und Jugendkantorei Bad Salzuflen

Leitung:  Astrid Röhrs

Den guten Beziehungen unsers Pfarrers Jörg Deppermann ist es zu verdanken , dass wir eine zweite Aufführung des Musicals "Martin Luther" in Blomberg  erleben durften.

Mit viel Eifer , vielen Kostümen, vielen Requisiten war die Kinder- und Jugendkantorei von Bad Salzuflen zu uns nach Blomberg gekommen, um im Gottesdienst das Musical auf zu führen.

Neben den ca. 40 Kindern wirkten 2 Blockflöten, eine Oboe, ein Violoncello, ein Klavier und ein Schlagwerk mit.

Die Leitung lag bei 

Astrid Röhrs

Mitwirkende:

Berichtet wird zunächst von harter Kindheit, Schule, Erziehung, harte Strafen, Androhung von Höllenqualen im Fegefeuer. 

Martin will ins Kloster gehen.

 

Zum Video
 "Ein feste Burg ist unser Gott "

Durch eifriges Bibellesen und nach einer Romreise steht Martins  Entschluss fest: Es muss sich in der Kirche etwas ändern.

Er verfasst seine 95 Thesen, um diese mit den anderen Gelehrten in Wittenberg zu diskutieren.

Zum Video

Auf der Wartburg in Sicherheit gebracht übersetzt Martinus das neue Testament in die deutscher Sprache, die er dem Volk beim aufs Maul schauen abgeguckt hat.

Jeder soll die "Frohe Botschaft", das Evangelium,  selbst lesen können

Als Extraeinlage das Lied der Possenspieler: Wie die Nonnen der Sage nach in Heringsfässern nach Wittenberg gebracht wurden und die Nonnen von den Mönchen und Priestern geheiratet werden durften. 

Katharina 

suchte sich den 

Luther 

aus!

Zum Video
 "Famile Luther"

Ganz rührend das Lied zum Hochzeitstag der Beiden.

Zum Hochzeitslied, Strophe 2 und 3
(Verdichtete Fassung)

Hochzeitslied
(Hochauflösend)

 

Besonderer Dank an die Leiterin des Unternehmens, 

Frau 

Astrid Röhrs

Pfarrer Jörg Deppermann bedankt sich für die gelungene Aufführung.

Astrid Röhrs möchte alle Beteiligte ins rechte Licht rücken.

Es gab eine Zugabe!

Fotos: F.Storkebaum

Inzwischen erschien auch in der Lippischen Landeszeitung vom 28.06.2017 ein Artikel über die Aufführung in Bad Salzuflen am Tag zuvor.


Zurück zur Startseite