Dezember  2010 : Lebendiger Adventskalender in Blomberg

 

 Erstmals beteiligte sich unsere Gemeinde an der Aktion „Lebendiger Adventskalender“ Treffpunkt Fenster. Neben den Adventsandachten und den Adventsgottesdiensten in der Kirche trafen sich Menschen aus unserer Stadt in der Adventszeit montags, mittwochs und freitags vor dem Haus von Familien oder beim Kreisseniorenheim, um eine halbe Stunde innezuhalten. 

Ein geschmücktes Fenster mit der Datumszahl war das Kennzeichen. Lieder wurden gesungen, begleitet von einer Gitarre, einem Akkordeon oder einigen Posaunen, die Gastgeberin las eine Geschichte vor, und dann freuten sich alle bei der Kälte auf ein heißes Getränk und leckere Plätzchen. Einige Gastgeberinnen hatten das Treffen wegen der Kälte ins Haus verlegt, aber warm angezogen konnte man es durchaus eine halbe Stunde draußen aushalten. 

 

<= Konfimandinnen lesen eine Geschichte  |  Die Kälte schreckt die Bläser nicht ab =>

Die Posaunenbläser mussten allerdings nach jedem Lied ihre Instrumente ins Haus bringen, damit die Ventile nicht einfroren. Schön war, dass sich die Mitarbeiter vom Kinderschutzbund mit den Kindern im Altenheim beteiligten und bei einer Familie mehrere Konfirmandinnen eine Geschichte vorlasen.

 

Vielleicht finden sich 2011 wieder Familien oder Einzelpersonen die zum „Treffpunkt Fenster“ einladen. 

Mechthild Storkebaum

Hier weitere Impressionen:


10.12.

Am 13.12. 

ging es nach 

Reelkirchen

                



6.12 . und  15.12. : Im Kreisseniorenheim (mit Nikolaus und dem Kinderschutzbund)


17.12.

20.12.

         

22.12.

 

                                                              {Zurück zur Aktuellen Seite}